Blog - | run1.net | Running! | Laufen! |

| run1.net | Laufen! Running! |
Alles Rund um das Laufen und frische Luft schnappen!
run1.net
Direkt zum Seiteninhalt

Warm-Up vor dem Laufen

| run1.net | Running! | Laufen! |
Veröffentlicht von Michael Pavleski in Warm-Up · 2 Mai 2021
Tags: up>;;;;;
Warm-up! Vor dem Laufen solltest du dich aufwärmen!

Wenn du über eine kurze oder lange Distanz laufen möchtest, solltest du dich vorher aufwärmen. Ein großer Anteil der Läufer führt keine Aufwärmübungen vor dem Trainingslauf durch. Keine Aufwärmübungen durchzuführen bringt aber Nachteile mit sich und kann sogar schädlich für deinen Körper sein.

Warum sind Aufwärmübungen vor dem Laufen sinnvoll?

Dein Körper muss sich auf die anstehende Belastung durch das Laufen vorbereiten, um hundert Prozent Leistung erbringen zu können. Die Vorbereitung deines Körpers, deiner Muskulatur, deiner Gelenke und deines Herz-Kreislaufsystems ist notwendig.
Die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung der Muskulatur sowie eine schnellere Zirkulation des Blutflusses wird durch das Aufwärmen erreicht. Die Aufwärmübungen führen u. a. zu den folgenden vier vorteilhaften Effekten:

1. Die Temperatur deiner Muskeln wird erhöht

Für deine Muskeln ist es sehr hilfreich, dass sich durch die richtigen Aufwärmübungen deine Körpertemperatur erhöht. Die Aufnahmekapazität des Sauerstoffs deiner Muskeln wird durch optimal aufgewärmte Muskeln gesteigert. Durch die aufgewärmten Muskeln kannst du deinen Trainingslauf einfacher durchführen. Außerdem wird durch eine Aufwämrphase dein Herz beim Trainingslauf nicht zu sehr beansprucht, da es sich auf die Belastung vorbereiten konnte.

2. Das Verletzungsrisiko wird verringert

Das Aufwärmen dient zur Vorbeugung von Verletzungen. Durch die erhöhte Körpertemperatur werden die Bänder und Sehnen deines Körpers dehnbarer. Die Aufwärmübungen dienen bspw. dazu um Bänderverletzungen vorzubeugen. Während der Aufwärmphase wird außerdem mehr Gelenkflüssikgkeit durch deinen Körper produziert, welche als sehr guter Dämpfer gegen sportliche Belastungen (z. B. Laufen) dient.

3. Die Flexibilität wird erhöht

Zusätzlich zu den regelmäßigen Aufwärmübungen sollten Dehnübungen ("Stretching") durchgeführt werden. Die Durchblutung deiner Muskeln wird erhöht sowie die Flexibilität deines Körper wird kurzfristig erhöht. Durch regelmäßige Dehnübungen wird außerdem die Flexibilität langfristig erhöht. Eine Kombination aus statischen und dynamischen Dehnübungen vorbereitet dich optimal auf deinen Trainingslauf.

4. Steigerung deiner Konzentration und Wahrnehmung

Deine Konzentration und Wahrnehmung wird durch Aufwärmübungen gesteigert. Durch das Aufwärmen fokussierst du dich auf die Übungen und steigerst deine Konzentrations- und Wahrnehmungsfähigkeit. Das dient dir als optimale Vorbereitung  und motiviert dich für deine anstehende Laufeinheit.

Autor: Michael Pavleski





HOMEPAGE

Meine Homepage zum Thema laufen, joggen und rennen.
Es geht darum sportlich aktiv zu sein, fit zu bleiben und dabei Spass zu haben.
ABOUT

Ich bin Michael und in meiner Freizeit bin ich gerne sportlich aktiv. In meinem Blog teile ich meine Erfahrungen und Tipps zu meiner Lieblingssportart dem Laufen. Viel Spass beim erkunden der Seite!
Zurück zum Seiteninhalt