Blog - | run1.net | Running! | Laufen! |

| run1.net | Laufen! Running! |
Alles Rund um das Laufen und frische Luft schnappen!
run1.net
Direkt zum Seiteninhalt

Laufen in der Hitze des Sommers

| run1.net | Running! | Laufen! |
Veröffentlicht von Michael Pavleski in Tipps zum Laufen · 6 Juni 2021
Tags: ;;;;;;;;tipps>
Laufen in der Hitze des Sommers!

Für viele Sportler ist der Sommer nicht die favorisierte Jahreszeit für sportliche Aktivitäten im Freien. Dazu gehören insbesondere auch das Laufen und das Rennen. Der Frühling und der Herbst werden normalerweise für den Sport bevorzugt. Der Sommer hat aber einiges zu bieten. Durch die längeren Tageszeiten gibt es mehr Möglichkeiten vor oder nach der Arbeit sportlich aktiv zu sein. Im Sommer ist es einfacher aktiv zu bleiben und dein Fitness Level ist höher. In diesem Artikel findest du ein paar Ratschläge wie du trotz der Hitze cool bleiben kannst!

Wie bleibst du cool, wenn es draußen Heiß wird?

Am frühen Morgen oder am späten Abend laufen

Auch in der schlimmsten Hitzewelle gibt es bei Dämmerung eine deutliche Abkühlung. Laufe früh am Morgen und du wirst für den Rest des Tages ein gutes Gefühl deswegen haben. Falls eine Laufeinheit am frühen Morgen für dich nicht in Frage kommt, dann solltest du bis zum Abend warten. Am Abend sind die Sonnenstrahlen nämlich nicht mehr so stark. Allerdings solltest du auch nicht zu spät laufen gehen, damit du nicht vom Einschlafen abgehalten wirst. Zwei Stunden vor dem Schlafen gehen sollte deine Trainingseinheit abgeschlossen sein.

Das Lauftraining an die Sommerhitze anpassen

Während der Hitze des Tages ist ein längeres Lauftraining oder eine Laufeinheit mit einer höheren Intensität nicht zu empfehlen. Du kannst Strecken mit viel Schatten, wie z. B. den Wald, für deine Laufeinheit nutzen, falls du nur während der Mittagszeit dein Training absolvieren kannst. Grundsätzlich solltest du dein Training langsamer beginnen als normalerweise. Wenn du dich nach der Hälfte der Strecke gut fühlst, kannst du die Geschwindigkeit leicht erhöhen.      

So wenig Kleidung wie möglich tragen

In der Sommerhitze sind helle und leichte Kleidung von Vorteil. Oberteile mit großflächigen Mesheinsätzen sorgen für eine sehr hohe Atmungsaktivität und Belüftung. Mikrofaser-Polyester und Baumwollmischungen sind eine gute Stoffwahl. Außerdem ist darauf zu achten eine Mütze, eine Sonnenbrille und Sonnencreme mit einem Lichtschutzfaktor von 30 oder höher zu tragen.

Sei geduldig

Dein Körper benötigt acht bis vierzehn Tage Zeit um sich an das heiße Wetter zu gewöhnen. Nach dieser Gewöhnungsphase kann die Länge und die Intensität deines Trainings schrittweise erhöht werden. Während dieser Zeit wird dein Körper die Herzfrequenz und die Körpertemperatur senken sowie die Schweißrate deines Körpers erhöhen.

An grünen und schattigen Plätzen laufen

Auf dem Land ist es immer kühler als in den Städten. Der Asphalt und der Beton in den Städten speichert nämlich die Wärme. Falls du in der Stadt laufen musst und keine andere Wahl hast, dann brauchst du Schatten. Besonders geeignet sind Parks und auch hier ist es empfehlenswert am frühen Morgen oder am späten Abend zu laufen.

Autor: Michael Pavleski





HOMEPAGE

Meine Homepage zum Thema laufen, joggen und rennen.
Es geht darum sportlich aktiv zu sein, fit zu bleiben und dabei Spass zu haben.
ABOUT

Ich bin Michael und in meiner Freizeit bin ich gerne sportlich aktiv. In meinem Blog teile ich meine Erfahrungen und Tipps zu meiner Lieblingssportart dem Laufen. Viel Spass beim erkunden der Seite!
Zurück zum Seiteninhalt